Kurse Betreuung

Weiterbildung

... für Ihr Fachwissen

Wie wichtig ist es, in Notfallsituationen richtig handeln zu können. Tageseltern tragen eine grosse Verantwortung mit der Betreuung der anvertrauten Kinder. Die Aus- und Weiterbildung trägt dazu bei, in alltäglichen und vor allem nichtalltäg-lichen Situationen korrekt reagieren zu können.

Für Eltern ist es von grosser Bedeutung zu wissen, dass die Tagesfamilien qualifiziert sind und verpflichtet, regelmässig

eine Weiterbildung zu besuchen.

Grundkurs Tageskinderbetreuung

Kursziele

Die Tageseltern setzen sich mit ihrer Aufgabe auseinander. Sie erkennen ihre Rolle als Tagesmutter/-vater und führen dadurch ihre Tätigkeit im Alltag bewusster aus. Sie gestalten die Zusammenarbeit zwischen abgebenden Eltern und Tageseltern. Die Tageseltern sind über rechtliche und organisatorische Fragen rund um die Tagespflege orientiert.

Erfahrungsaustausch mit anderen Tageseltern. Die Tageseltern sind sich der Notwendigkeit fortlaufender Weiterbildung in ihrer erzieherischen Tätigkeit bewusst.


Kursinhalte

> Unterschied Eltern/Tageseltern

> Verantwortung und Abgrenzung

> Pflichten und Rechte

> Sicherheit in der Erziehung

> Entwicklung des Kindes

> Eingewöhnung und Abschied

> Tägliche Herausforderung als Tageseltern

> Gesprächskultur

> Lösungsmöglichkeiten bei Konflikten

> Umgang mit Überforderung

> Beziehungspflege


Zielgruppen

Eltern, Tageseltern und interessierte Erwachsene



Wenn Sie Interesse haben, den Grundkurs zu besuchen, können Sie sich bei uns melden oder sich direkt informieren bzw. anmelden



Notfälle bei Kleinkindern

Im Kurs Notfälle bei Kleinkindern erlernen Sie

sicheres Handeln im Umgang mit Kindern in Notfallsituationen.


Insbesondere liegt der Fokus des Kurses auf dem korrekten Vorgehen

und der Anwendung von Erste-Hilfe-Massnahmen bei ansprechbaren, wie auch bewusstlosen oder leblosen Kindern.


Inhalt
Auf abwechslungsreiche und spielerische Weise trainieren Sie anhand realistisch nachgestellter Szenarien die sichere Anwendung Erster-Hilfe-Massnahmen am Kind. Der Kurs beinhaltet folgende Themen


• Beurteilung des Kindes

• Richtig alarmieren

• Inhalt einer Kinderapotheke

• Unfallprävention

• Wundbehandlung

• Blutstillung

• Zahnunfälle

• Bauchschmerzen

• Durchfall und Erbrechen

• Thoraxkompressionen

• Innere Verletzungen

• Schock

• Atemwegserkrankungen

• Verlegung der Atemwege

• Verbrennungen und Verbrühungen

• Kopfverletzungen

• usw.


Zielgruppe

Eltern, Grosseltern, Babysitter, Tagesmütter, Spielgruppenleiterinnen, Kindergärtnerinnen und weitere BetreuerInnen von Kindern.


Voraussetzung

keine


Leitung

Kursleiter SSB, teilweise mit Referaten durch ärztliches Fachpersonal


Dauer

4 x 2 Stunden (Intensiv- bzw. Blockkurse möglich)


Zertifikat
Nach Abschluss des Kurses erhalten Sie das Kurs-Zertifikat Notfälle bei Kleinkindern des Schweizerischen Samariterbunds.